Startseite
  Archiv
  Lebe Lieber Lebendiger
  NufüSa ;)
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Vergangenheit

http://myblog.de/augustrush

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

 

 !. Absatz

Der ständige Zwang, anständige Sätze zusammen zu basteln, die alle verstehen und nachvollziehen können, ist bei mir seit kurzer Zeit verschwunden. Ich kann nicht genau sagen, woran es liegt.
Vielleicht weil ich dauer-depressiv bin oder weil ich einfach keine Ahnung habe, wo mich das Leben hinführen will. Ich habe bisher immer nach dem Prinzip gelebt "Lass es auf dich zukommen." Ich habe nicht viel nachgedacht, nur wie es sich für den Moment anfühlt. In die Zukunft trau ich mich nicht zu gucken. Spekulationen waren nie mein Fachgebiet. Wenn ich es versucht habe, lag ich entweder goldrichtig (was dann oft in einem Nachteil für mich endete) oder ich lag komplett daneben und hab mich hinterher noch mehr wie ein Trottel gefühlt.
Ich bekomm einfach kein anständiges nettes Wort mehr heraus. Alles was ich sage gleicht einem Grunzen oder verliert sich generell nur in einer kurzen Bewegung mit dem Kopf, nach oben und unten, oder links und rechts. Jedoch ist das Schulterzucken die häufigste Resonaz, die ich auf Fragen gebe, das gepaart mit einem leeren stimmungslosen Blick und die ganze Welt um dich rum wird schwarz und grau und ab und zu mal braun und du fängst an dich zu fragen "Ist es das? Ist es das wirklich?"  
Eigentlich hab ich alles, was ich wollte, sicher es sind keine sonderlich hochgesteckten Ziele gewesen, aber das ist ja zum Glück auch Ansichtssache..

Jedenfalls, ich hab es und ich will es nicht mehr.. Daraus soll jetzt wer schlau werden!




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung